Kunsthaus Zürich

Das Kunsthaus Zürich ist ein Ort für lebendige Begegnungen mit Kunst. Es präsentiert bis zu 10 wechselnde Ausstellungen pro Jahr und eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Schweiz vom 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Zu den international bekannten Positionen gehören die grösste Munch-Sammlung ausserhalb Norwegens, die umfangreichste Werksammlung Alberto Giacomettis sowie die Gemälde von Monet, Picasso und Chagall. Die New York School mit Pollock, Rothko und Newman ist ebenso vertreten wie die europäische und amerikanische Pop Art. Installationen von Fischli/Weiss und Pipilotti Rist führen bis ins 21. Jahrhundert.

Getragen von einem Verein mit rund 19‘000 Mitgliedern ist das Kunsthaus auf kommende Herausforderungen gut vorbereitet. Mit der 2020 zu vollendenden Kunsthaus-Erweiterung erschliesst sich die Institution neue Möglichkeiten zur zeitgemässen Umsetzung ihrer Aufgaben. Die Erweiterung wird mehr Platz schaffen für die moderne und zeitgenössische Kunst, für die Meisterwerke des Impressionismus und die langfristige Integration von Donationen und Stiftungen. Dem Publikum werden ein breites Spektrum an Veranstaltungen, differenzierte Programme der Kunstvermittlung und ein moderner Besucherservice geboten.

© Anita Affentranger
kunsthaus.ch